Stadtentwicklungsausschuss berät heute zum Bürgerbegehren und zum WOGA-Komplex

Öffentlicher Andrang wird erwartet zur heutigen Sitzung des Stadtent- wicklungsausschusses; wir tagen im BVV-Saal (ab 17.30h im Rathaus
Charlottenburg).
In der letzten Sitzung vor der Sommerpause stehen zwei dicke Pakete zur Beratung an: Die Frage, wie sich die Fraktionen, Fraktionslosen und die BVV insgesamt zum erfolgreichen Bürgerbegehren zum Grünflächener- halt stellen. Und die Frage, ob die BVV einer eigenen Gestaltungsvorstellung beim WOGA- Komplex Geltung verschaffen will. Höchste Eisenbahn, nachdem das Drehbuch aus den Jahren 2013/2014 für Investor, bezirkliches Stadt-planungsamt, Baustadtrat („Ich halte die Nachverdichtung an diesem Ort für vertretbar und wünschenswert“) und Landesdenkmalamt wie am Schnürchen durchgezogen wurde. Da wollte auch der Landesdenkmalrat  nicht abseits stehen und gab erwartungsgemäß  „grün-gelbes“ Licht.

In ihrer Jubiläumsausgabe berichtet gerade auch die Jüdische Allgemeine zum Umgang Berlins mit dem Erbe Mendelsohns.
Zur Einwohnerversammlung vom 5.7. berichtete auch die Berliner Woche.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar